museenoesterreich.at

museenoesterreich.at

Ausstellungen in Österreich

DEM HIMMEL NAHE – Kunst des Mittelalters

 

Das Benediktinerstift Admont ist das älteste bestehende Kloster der Steiermark und beherbergt ein Kulturgut von Weltrang, nämlich die weltgrößte Klosterbibliothek! Dem riesigen Bibliothekssaal zur Seite steht seit einigen Jahren ein Großmuseum, mit einem Naturhistorischen -, einem Kunsthistorischen Museum sowie einem Museum für Gegenwartskunst. Bibliothek und Museum des Stiftes Admont zeichnen sich durch den Dialog von Tradition und Innovation aus. Die museale Arbeit wurde schon mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Österreichischen Museumspreis sowie dem Museumsgütesiegel.
Einzigartige Gotik-Ausstellung 2017 im Stift Admont
Die im Museum des Stiftes Admont gebotene, bereits legendäre Vielfalt wird 2017 dauerhaft um eine imposante Dimension erweitert. „DEM HIMMEL NAHE – Kunst des Mittelalters“: Erstmals werden ausgesuchte mittelalterliche Skulpturen, Tafelbilder und Glasmalerei aus der Sammlung Mayer gezeigt. Diese großartige und weitgehend auf einer Schenkung beruhende Gotik-Ausstellung reagiert auf ein neu erwachtes Interesse an den sakralen Skulpturen des späten Mittelalters, welche ihre Wirkung über Konfessions- und Religionsgrenzen hinaus entfalten.

Die in dieser Ausstellung vereinte Auswahl von Meisterwerken der Spätgotik – reichend von u. a. den “Schönen Madonnen” – um 1400 bis zu Niklaus Weckmann aus Ulm und dem Südtiroler Meister Hans Klocker aus Brixen – können nur einen knappen Überblick von einer Epoche geben, die zu den reichsten und fruchtbarsten unserer kunsthistorischen Vergangenheit gehört. Einige Werke der Sammlung Kuno Mayer waren bereits in wichtigen Gotik-Ausstellungen zu sehen – erstmals in dieser Fülle jedoch 2017 im Stift Admont!

Gottesnähe und Weltenglanz, Kunst und Kultur werden zu einer Einheit verschmolzen mit dem Ziel die Seele des Besuchers zu erfassen. Die Exponate der Sammlung Kuno Mayer sind ein sichtbarer Erfolg jahrelanger Tätigkeit im spezialisierten Kunsthandel. Sie verfolgen den gemeinnützigen Zweck das andauernde Interesse an der Kunst des Mittelalters einer breiten Bevölkerungsschicht zu wecken. Der Sammler Kuno Erich Mayer lebt mit seiner Frau in Götzis in Vorarlberg. Kuno Erich Mayer zu seiner Sammlertätigkeit: “Eine Kunstsammlung ist geprägt von Leidenschaft und Freude, von dem Bedürfnis nach Besitzen und Ordnen. Kunstsammeln ist eine Tätigkeit zwischen Enthusiasmus und Kenntnis, im Spannungsbogen der Ökonomie und des Mäzenatentums, sie ist Entdecker und Wegbereiter für vieles, das später museale Weihen erhält. Kunst und Kultur stehen für Werte, die Halt und Ordnung geben und die Menschen innerlich bereichern.”

20 Jahre Sammlung Gegenwartskunst

Eine weitere Ausstellung im Jahr 2017 bietet anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens lebendige Einblicke in die 1997 begonnene Sammlungstätigkeit auf dem Gebiet der modernen Kunst. Der Kurator Michael Braunsteiner zeigt im Museum für Gegenwartskunst ausgewählte Werke der Sammlung sowie exklusives Bild-, Ton- und Videomaterial über den Aufbau der Sammlung aktueller Kunst in einem Kloster.

Die Saison startet am 19. März 2017 und endet mit 5. November 2017. Die Gotik-Ausstellung wird am 1. Mai 2017 feierlich eröffnet!

Audio-Guides im Stift Admont

NEU ab der Saison 2017 sind innovative duale-Audioguides. Das Stift Admont hat auf die Technologie von ALL4GROUPS gesetzt. Mit dem neuen GROUPY-System, das für die Gruppentouristik entwickelt und auf museale Anforderungen adaptiert wurde, können erstmals Ausstellungsexponate per Nummer abgerufen sowie auch Live-Audio-Führungen mit einem Museums-Guide übertragen werden. Diese Live-Führung wird vor allem in der Klosterbibliothek akustisch von Vorteil sein. Der Guide wurde in der Steiermark entwickelt und produziert!
Öffnungszeiten 2017:

  1. März bis 5. November 2017, täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr, Bibliotheksführungen tägl. 10.30 Uhr und 14.00 Uhr

Gotik-Ausstellung ab 1. Mai 2017

 

Winteröffnungszeiten 2016/2017:

  1. Dezember 2016 – 26. Februar 2017: Freitag 10 – 12 Uhr und Samstag/Sonntag 10 – 14 Uhr (ausnahmslos geschlossen 24./25./26. Dezember 2016)

Weihnachtsferien: 27. Dezember 2016 – 8. Jänner 2017, tägl. 10 – 14 Uhr geöffnet (am 1. Jänner 2017 geschlossen)

Semesterferien: 18. Februar – 26. Februar 2017, tägl. 10 – 14 Uhr geöffnet

  1. März bis 18. März 2017 geschlossen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*